Smoke - Schattengestalt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gewitterblüte

avatar


BeitragThema: Smoke - Schattengestalt.    Sa 6 Apr 2013 - 23:01


Smoke
"Schattengestalt. Flüchtig wie der Rauch."

Alter: 13 Monde
Clan: /
Clanaufgabe: /


Rasse: nicht bekannt, vermutlich Ceylonkatze oder Singapuras als Vorfahren
Schulterhöhe: ca. 20 cm
Fellfarbe: rauchgrau-schwarz
Felllänge: sehr lang und fluffig
Augenfarbe: hellbernsteinfarben
Ausführliches Aussehen: Ach, jetzt soll ich mein Aussehen beschreiben? Ist ja nicht so, als ob ihr das auch einfach sehen könntet, aber na gut. Ich bin eine winzig kleine Katze, deren Rasse nicht eindeutig zu bestimmen ist. Aber irgendsoein Zweibeiner mit weißem Pelz und so ekelhaft pickenden Dingern meinte irgendwas von Singapura oder Ceylonkatze, aber genau hab ich das nicht verstanden. Mein Fell ist rauchgrau bis schwarz, sehr lang und fluffig. Es ist nicht glatt, aber auch nicht wirklich wellig, also so ein seltsames Mittelding. Wenn man ganz genau hinschaut, entdeckt man eine leichte Tigerung in Tiefschwarz auf meinem Fell, eine Geisterzeichnung sozusagen. Ich wette, sie ist euch nicht aufgefallen. Doch? Wers glaubt... Mein Kopf ist leicht eckig und klein, meine Ohren sind mittelgroß und puschelig, meine Schnurrhaare sind lang und weiß. Meine Augen sind extrem schwer zu beschreiben, jedenfalls die Farbe. Die Form ist relativ einfach, sie sind riesig und rund, dies verleiht mir ein kindliches Aussehen. Jetzt die Farbe. Nunja, wie soll ich die jetzt beschreiben. Meine Mutter hat immer gesagt sie sehen aus wie flüssiges Gold, ich finde sie eher gelbgrün. Meine Schulterhöhe liegt bei ungefähr 20 cm, hat der seltsame Typ damals gesagt, darunter kann ich mir zwar nichts vorstellen, aber ich weiß ja, dass ich ziemlich klein bin, also kann das nicht viel sein. Ich laufe recht leichtfüßig, haben viele gesagt, ob das stimmt weiß ich nicht, aber wenn ihr es wissen wollt sag ich das halt einfach mal. Meine Krallen sind zwar kurz, genauso wie meine Pfoten klein sind, aber dafür sehr scharf und darauf achte ich auch. Wie ich auf andere wirke? Woher soll ich das wissen, ich gehe ja nicht zu den Leuten hin und frage sie "Hey, wie findest du wirke ich auf dich?". Aber ich glaube sie denken ich bin schwach, einfach weil ich so klein bin und dadurch kindlich wirke. Kaum einer hält mich für schon ausgewachsen, geschweige denn fähig mich selbst zu versorgen. Also zu jagen, oder mich zu verteidigen. Sie wollen mich manchmal beschützen, manche andere lachen aber auch nur über mich und nennen mich dummes Junges. Die haben alle keine Ahnung!


Stärken:
-Klappe halten und gehorchen
-Schnelligkeit
-Klettern
-Zuhören
Schwächen: -Kämpfen
-kaum freier Wille
-isoliert von anderen
-Größe
Vorlieben
-Anweisungen von stärkeren
-Wühlmaus
-Junge
-Stille
Abneigungen:
-rechthaberische Katzen
-Zweibeiner mit pikenden Dingern
-Blattleere
-Schreihälse
Wünsche:
-ein Zuhause und einen geregelten Tagesablauf, sie will sich wohlfühlen und Katzen um sich haben, denen sie vertrauen kann
Ängste:
-auf sich allein gestellt zu haben, ohne jemanden, der stärker als sie ist um ihr Anweisungen zu geben
Ausführlicher Charakter:
Hmm...mein Charakter? Ach ich weiß nicht, muss das denn wirklich sein? Also na schön, ihr nervt ja echt tierisch. Mich kann man schnell reizen und das wirklich durch alle möglichen Dinge. Ich bin ein Einzelgänger, finde nur schwer Anschluss. Doch wem es gelingt zu mir durchzudringen, zu dem bin ich freundlich. Also, glaube ich zu mindestens, bis jetzt hat das nämlich noch keiner geschafft. Schade eigentlich, aber wie heißt es so schön: Jeder Topf findet einmal seinen Deckel. Also weiter. Ich gehe eigentlich nie auf andere zu, ich kann es nicht leiden von ihnen dann gemustert zu werden. Ihr müsst wissen, ich habe kein Selbstbewusstsein. Ich bilde mir ein, alle würden über mich lachen und mich so abschätzig mustern. Das ist vermutlich der Grund dafür, warum ich mir wünsche in eine Gruppe zu kommen, wo man mir das Gefühl gibt irgendwo dazuzugehören. Ich könnte mich einem Clan anschließen sagt ihr? Offensichtlich habt ihr mir nicht zugehört, ich sagte doch ich gehe auf niemanden zu. Ich bin schüchtern durch meine Größe, und ich habe immer ein wenig Angst, dass größere auf mich drauf treten. Da müsst ihr jetzt gar nicht lachen, dass ist halt so. Außerdem bin ich ein Kontrollfreak. Alles muss geregelt sein. Mein Tagesablauf folgt einem gewissen Muster, dass ich vermutlich nie ändern werde. Aufstehen, Putzen, Jagen, dann Ausruhen, nochmal jagen, putzen und schlafen. Manchmal kommen Besuche dazwischen, oder kleine Kämpfe. Aber äußerst selten. Wenn jemand kommt, der in meinem kleinen Gebiet jagen will ist das kein Problem für mich. Ich ordne mich gerne anderen unter, liegt auch an meinem geringen Selbstbewusstsein. Ich habe nie gelernt zu kämpfen, aber mein Leben verteidigen, das geht schon. Einfach irgendwo die Krallen und Zähne hin und bei der erstbesten Gelegenheit abhauen. Ich bin nicht feige, ich habe es nur nie anders gelernt! Was ich gut kann ist einfach die Klappe halten und gehorchen (lernt man, wenn man die jüngste von 6 Geschwistern ist und dazu noch die kleinste), außerdem bin ich sehr schnell (lernt man, wenn man nicht kämpfen kann). Ich klettere auch gut, ist einfacher als da zu bleiben und dann evtl. weg rennen zu müssen. Aber vermutlich meine größte Stärke ist das zuhören. Andere übersehen mich einfach, weil sie mich nicht ganz ernst nehmen. So bin ich einfach, die ruhige Person, die daneben stehen kann, ohne dass sich irgendwer für mich interessiert oder ich auch nur auffalle. Äußerst praktisch. So...was wollt ihr noch wissen? Was ich nicht gut kann? Nun, da gibt es einiges, aber hier das wichtigste. Ich bin eine grottige Kämpferin, ich glaube auch mit viel Training würde das nicht besser werden. Noch dazu stelle ich nichts in Frage, was mir jemand sagt, ich mache es einfach. Man könnte es so sagen, dass ich keinen freien Willen habe. Oder doch, ich habe ihn schon, aber ich verdränge ihn. Vielleicht wäre ich besser dran, wenn ich auf andere zugehen würde. Ich weiß es nicht, aber es ist wohl auch eine Schwäche von mir. Am meisten macht mir jedoch meine Größe zu schaffen. Wäre ich größer, wäre ich bestimmt auch selbstbewusster. Immerhin hätten dann meine Geschwister nicht so mein Leben prägen können. Aber dazu später mehr. Vorlieben? Ihr fragt mich Sachen. Also. Ich liebe es, wenn ich mich auf stärkere stützen kann. Das muss nicht an der Größe oder sowas liegen, sondern einfach daran, wie sie auftreten. Außerdem mag ich Eichhörnchen, Junge und Stille. Was ich gar nicht mag, sind rechthaberische Katzen, Zweibeiner mit piksenden Dingern, die Blattleere und Schreihälse. Ich habe zu niemandem lange Beziehungen, und die Streuner die ich in meinem Leben getroffen habe sind überflüssig aufzuzählen. Von den meisten weiß ich noch nicht mal den Namen. Sie sind gekommen, haben in meinem Gebiet gejagt, durften bei mir schlafen und waren weg. So einfach ist das. Meine Geschwister und meine Mama sind woanders hingegangen. Ich wollte nicht mit, mir hat es in unserem Wald gefallen. Warum sollte ich dann weg? Ich glaube, ich könnte loyal sein. Aber genau wissen tue ich es nicht. Woher auch? Ich war ja noch nie in einer wirklichen Gemeinschaft.




Jungenzeit: Ich wurde hier geboren, meine Mutter war eine Streunerin. Sie hieß Night. Mein Vater? Keine Ahnung. Er interessiert mich nicht, schließlich war er nie da! Ich hatte 6 Geschwister, alle älter und stärker als ich. Ich wäre bei meiner Geburt fast gestorben und war auch danach noch schwach, so dass meine Mutter mich nie aus den Augen gelassen hat. Doch ich habe überlebt und sie war der Meinung ich könnte anfangen mit meinen Geschwistern zu spielen. Es hat auch Spaß gemacht, naja...jedenfalls anfangs. Doch wenn man bei allen Kampfspielen verliert, jedes Wettrennen verliert und sich ständig Witzeleien anhören muss kann einem an allem der Spaß vergehen. Meine Geschwister waren zwar nie wirklich böse zu mir, aber sie waren halt älter, stärker, größer, besser. Und ich war das kleine Ding ohne Selbstbewusstsein. Uncool.

Danach: Sobald wir alt genug waren, brachte uns Mama das Jagen bei. Ich glaube, da war der Mond gerade 8 Mal gewandert. Guckt nicht so, wir waren keine Clankatzen. Also halten wir uns auch nicht an dieses seltsame Gesetz. Wir haben gelernt, wann wir wollten und v.a. wann unsere Mutter wollte. Es hat ja auch gereicht. Ich kann zwar nicht kämpfen, aber das brauche ich nicht und einen leeren Magen habe ich nie. Ich glaube meine Mutter hat gehofft, dass ich wenigstens im Jagen glänzen könnte. Aber das habe ich nicht geschafft. Ich war zwar nicht schlecht, aber halt auch nicht umwerfend gut. Es hat gereicht und mehr brauche ich nicht. Ich glaube trotzdem ich war eine Enttäuschung für sie. Dann sind sie fortgegangen. Warum? Mama meinte die Clans würden uns Lebensraum wegnehmen. Ich habe das nicht verstanden. Wir haben doch immer unanbhängig von den Clans gelebt. Ich hatte in meinem ganzen Leben überhaupt noch keine Clankatze gesehen. Also wie sollten sie uns dann Territorium wegnehmen? Aber Mama hat es gesagt, und dann gibt es keinen Widerspruch. Aber ich hatte Angst davor, wo wir hingehen. Also habe ich das erste und einzige Mal in meinem Leben Widerspruch geleistet. "Ich bleibe hier!" Das habe ich Mama gesagt. Ich glaube, sie war gar nicht traurig. Musste sie sich immerhin nicht mit mir herumschlagen auf der Reise. Also sind sie losgewandert. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Und ich blieb hier. Seit dem lebe ich alleine, wenn man von den anderen Streunern absieht, die in mein Gebiet, welches sich inzwischen sehr verkleinert hat, immerhin bin ich nur noch alleine und jetzt gehört es eben anderen Katzen, die gekommen sind und es sich genommen haben, kommen und dort für eine Zeit leben wollen. Ich kann mich nicht gegen sie wehren, die meisten von ihnen kämpfen gut. Und warum sollte ich mich auch wehren? In der Zeit, in der sie da sind streng ich mich halt einfach ein wenig an beim Jagen, dann finde ich auch noch Beute. Und ein wenig Hunger zu haben ist immer noch besser, als kämpfen zu müssen. Da würde ich ja eh unterlegen, und dann hätte ich gar kein Territorium mehr.
Jetzt kennt ihr meine Geschichte. Vermutlich werde ich so weiterleben, bis ich irgendwann sterbe. Ein geregeltes Leben...


Mutter: Night, Streunerin, unbekannter Lebenszustand
Vater: unbekannt
Geschwister: 6 Geschwister, unbekannter Lebenszustand
andere Verwandte: unbekannt



Hauptaccount: Smoke
Regelcode: Burning Horizon - Searching for freedom
Inaktivität: abgeben
Bilderquelle: deviantArt :: ibjennyjenny


© BURNING HORIZON


Zuletzt von Smoke am Di 9 Apr 2013 - 8:25 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Engelsherz

avatar


BeitragThema: Re: Smoke - Schattengestalt.    Mo 8 Apr 2013 - 9:06

Von meiner Seite aus angenommen, was ist mit dir, Shena? Smile


Wob <3

You can tell she's a princess She doesn't need a crown You can tell she's a princess She'll turn the world around The shoulders are back You'll never see her slack And even if she falls She'll laugh and stand up tall
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Smoke - Schattengestalt.    Mo 8 Apr 2013 - 9:54

Dein beschriebenes Aussehen passt nicht zu deinem Avatar. Geisterzeichnung lasse ich durchgehen, aber schwarzer Helm, weißes Fell um die mandelförmigen Augen? Die Augen des Avatars sind rund und gelbgrün, das Fell überall aschegrau. Das stört mich. Ansonsten okay. Smile

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.forumieren.de/
Gewitterblüte

avatar


BeitragThema: Re: Smoke - Schattengestalt.    Di 9 Apr 2013 - 8:25

Das weiße Fell hab ich vergessen zu ändern und das Wort rund habe ich gesucht und nicht gefunden (:. Eine Katze mit schwarzem Helm habe ich auf die schnelle nicht gefunden und dann auch vergessen das zu ändern. Hoffe es passt jetzt

Life is a game!
On the first page of your story, the future seemed so bright. Then this thing turned out so evil, I don'€™t know why I'€™m still surprised. Even angels have their wicked schemes and you take that to new extremes. But you'€™ll always be my hero, even though you lost your mind. In this tug of war, you'€™ll always win, even when I'€™m right. Cause you feed me fables from your hand, With violet words and empty threats.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Smoke - Schattengestalt.    Di 9 Apr 2013 - 8:34



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.forumieren.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Smoke - Schattengestalt.    

Nach oben Nach unten
 

Smoke - Schattengestalt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-